Johannes Kühn

Johannes Kühn

Talent

Talent

Schmiedefeuer anzufachen und das Eisen heiß zu schmieden,
Pflastersteine in die Straße klopfen,
in den Gruben Kohle schürfen,
dazu hab ich kein Talent
noch Lust.

Abends
mit den alten Beinen
vorwärts gehend
und rückwärts blickend,
einen Mann zu finden,
der mich tadelt, geh ich aus,
brauche, aufgeregt zu sein,
einen Vorwurf.
Doch man läßt mich Narren,
läßt mich gehen.

Lichter, weit hinfliegende,
eröffnen ihre Bahnen. Keine Kriegstat
hab ich zu beklagen,
hör die Mundharmonika
Weisen spielen für den kleinen Wanderer
und kleinen Herrn.

Talent,
den Mond zu sehn,
hab ich tausendweis.


15.11.03
17.11.03